ZEIT+ und LGV®plus

die integrierte österreichische Lösung

ZEIT+ und LGV®plus als österreichische Lösungen …. ergänzen sich ideal


Einheitliche Oberfläche

Weniger Schulungsaufwand für das Bedienen des Paketes.


 Keine doppelten Stammsätze

ZEIT+ ist das Zeitmanagementsystem auf Ihrer IBM AS400Personalstämme, etc. verwalten Sie wie bisher in LGV®plus.
Zusätzlich definieren Sie in ZEIT+ jene Personen, für die keine Personalverrechnung durchgeführt wird. (Besucher, Leasingpersonal etc.)

Natürlich können Sie ZEIT+ auch mit anderen Lohn-Paketen einsetzen.


Aufrollung und Wiederholung

Korrekturen in der Vergangenheit werden auf Wunsch automatisch als Aufrollung bzw. Rückrechnung berücksichtigt.
Wenn mal ein Fehler passiert ist, keine Angst – korrigieren – neu rechnen – nur mehr Differenzen plus und minus werden übergeleitet.
Periodenweise Stammdaten


Personalevidenz-System PES


Personalstamm LGV-Oberfläche Classic

Ereignisse werden zentral in ZEIT+ verwaltet und in PES  abgerechnet.
Für Profis: E8 Tippen entfällt.

Krankenstände über das Periodenende hinweg, unterschiedliche Feiertags- und Wochenendlogik bei Arbeitern, Angestellten oder Lehrlingen sind Standard.
PES stellt Salden für ZEIT+ tagesaktuell zur Verfügung.
Diese werden auf Wunsch in alle Anzeigen und Auswertungen integriert – auch am Terminal.Arbeitspläne aus ZEIT+ in PES verwenden – kein Problem. Dies ist besonders  wichtig, wenn Sie Schicht- oder Turnusdienste abrechnen.
Für Profis: D5 tippen entfällt.


Blockzeitenberechnung

(§ 68/1, §68/2 und auch §68/6) sind keine leeren Schlagworte, sondern bei uns Standard.Wöchentliche Mehrzeiten und Mehrarbeit mit Berücksichtigung der Tagesgrenze von 9 Stunden.
Für Profis: V1 tippen entfällt.


Arbeitszeit- und Ruhezeitgesetz

Wahlweise Definitionen und Prüfungen – auf Wunsch mit automatischer Ersatzruheberechnung.


Kostenstellen- und Kostenträgerintegration

… einfach mit Hilfe des Moduls  KOSTENSTELLE+ in LGVplus


und und und

dort wo Sie im Arbeitsalltag nicht merken, dass die Anwendungen integriert sind und bestimmte Dinge automatisch voraussetzen, liegen unsere Stärken.

Posted in: